Back to top

acting in concert festival

Fr. 19.10.2018, 19:00 Uhr bis Sa. 20.10.2018, 22:00 Uhr
acting in concert

Übungen zu Gender- und Genre-Bending: queering and decolonizing spaces, Talk und Konzerte

slimgirl fat
Lala &ce
MHYSA
COOL FOR YOU, Mood Management Cover

acting in concert schlägt musikalische Übungen zu Gender- und Genre-Bending vor. Hier verhandeln Konzerte und Diskussionen wie Musik, queer-feministische und postkoloniale Praxen in der Gegenwart politisch wirksam werden können – oder es längst schon sind.

An zwei Tagen, vom 19. bis 20. Oktober 2018, schafft acting in concert als ein intersektionales und postmigrantisches Gegenbild zu einer häufig rassistischen, sexistischen, homophoben und misogynen Konzertlandschaft affirmativ neue Bilder und Räume, in denen alle Geschlechter und Sexualitäten Anerkennung finden. Und fragt: Kann Musik, ein Festival oder eine Party unterstützen, safere spaces für alle zu bilden, von Ausschluss gekennzeichnete Räume zu durchqueren und patriarchale und rassistische Ordnungen umzuarbeiten?

Gemeinsam mit den Besucher*innen und den Künstler*innen und Aktivist*innen Neda Sanai, Lala &ce, Iku, COOL FOR YOU, slimgirl fat, MHYSA, Shaheen Wacker, Larry B und Born in Flamez spielt acting in concert in einem anderen Jetzt auf, das trotzdem auch unseres sein könnte. Unseres? Die namensgebende Instruction nimmt das Festival wörtlich und persönlich: Gemeinsam handeln, im Konzert – darüber hinaus. Und die Differenzen dieses Zusammenschlusses nicht übertönen, sondern hörbar machen.

Programm

Freitag, 19.10.2018, 19.00 – 22.00 Uhr
19:30 Uhr Larry B
20:30 Uhr slimgirl fat
21:15 Uhr Lala &ce with Iku

Samstag, 20.10.2018, 15.00 – 22.00 Uhr
15:30 Uhr Talk: ‚queering and decolonizing spaces’ mit Neda Sanai und Vika Kirchenbauer. Moderation: Shaheen Wacker
17:00 Uhr ‚ocean meditations 2018’ von Neda Sanai
19:30 Uhr MHYSA
20:30 Uhr COOL FOR YOU
21:15 Uhr Born in Flamez

Eintritt frei.

Seit 2014 betreibt der raum e.V. das Kaffeehaus und den Arbeitsort ‚[....] raum’ in Witten. Der raum ist Treffpunkt für kulturelle und soziale Initiativen in Witten, im Ruhrgebiet und darüber hinaus. Im Cafébereich mit Garten und einem Arbeits- und Konferenzraum reagiert der raum auf die Gegebenheiten vor Ort und verhandelt Themen der Zeit. Unter anderem beschäftigt er sich mit Ernährung und Geschmack als ein kulturelles Phänomen, das sich auch im Angebot des Cafés spiegelt. Im Rahmen der 2017 gegründeten Musik- und Diskursplattform acting in concert befragt der raum die Musik nach ihrer Möglichkeit, hinsichtlich queerfeministischer, dekolonialer und antirassistischer Themen zu gesellschaftlichen Anliegen beizutragen.

COOL FOR YOU ist das Musik- und Performanceprojekt der Künstlerin Vika Kirchenbauer. In ihrer Arbeit zersetzt sie koloniale Harmonien, rendert Körper als Wärmesignaturen und samplet aus Infrarotträumen. Dabei verhandelt sie den gleichzeitigen Ein- und Ausschluss von Otherness und untersucht den Chor als einen Raum für Dissonanz. Ihre letzte EP MOOD MANAGEMENT (auf Creamcake erschienen) erschien im Februar 2017 und erfuhr über Genre-Grenzen hinweg große Aufmerksamkeit. Ihre Video-Arbeit SHE WHOSE BLOOD IS CLOTTING IN MY UNDERWEAR wurde bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen ausgezeichnet und bei Festivals weltweit gezeigt. Kirchenbauer ist aktuell Stipendiaten der Villa Aurora Los Angeles und arbeitet an ihrem Full-Length-Debüt. Für acting in concert wird sie zum ersten Mal mit Teilen dieses Materials live auftreten.

MHYSA ist Queere Schwarze Diva, ein Underground-Popstar für den Cyber-Widerstand aus Prince George’s County, Maryland. Ihr Debüt-Album, fantasii, erschien im Juli 2017 bei Halycon Veil und wurde auf vielen Jahresbestenlisten bewundert. MHYSA sagt über fantasii: “Dieses Album ist ein episches Gedicht, ein umgekehrtes Dante’s Inferno, in dem ich die Zuhörerin nach oben mitnehme, aufwärts durch meine Hoffnungen, Träume, Inspirationen und meinen Wünschen. Das Album steht für meine Liebe für Schwarze Frauen und Femmes, alle Geschichten sind aus unseren Perspektiven erzählt.”

slimgirl fat ist ein kleiner Fisch in einem großen Teich. Ihr Sound ist ein emotionaler Zusammenbruch improvisierter Geste. Während sie für ihre anderen Projekte Gaddafi Gals und Nala381 bekannt ist, ist slimgirl fat ein neues Projekt, das mit ihrer ersten Single Anneanne eine breitere Öffentlichkeit erreichte. Sie arbeitet hart, an ihrem ersten Release und ihrem zweiten Tape. Ihre Debüt EP ugly wird im Oktober 2018 droppen.

Impossible Love by Born in Flamez denkt über Grenzen und Taktiken von queerer Liebe im gegenwärtigen politischen Klima nach. Die Texte basieren auf Allgemeinplätzen von Rom-Coms und heteronormativen Idealen der “Wahren Einen Liebe”. Bei einem näheren Blick auf Phrasen wie “i will never let you go” wird ein bedrohlicher Subtext deutlich: Der konstante Druck des Hyperkapitalismus gipfelt in den Extremen von Tinder-Welten und Kernfamilie. In der Arbeit an diesem Dilemma wird klar, wie jeder solche Dualismus eine Myriade an Fragen aufwirft, in denen ein Raum außerhalb dieser Pole entsteht, indem wir unsere brutale Liebe füreinander navigieren können.

Lala &ce ist eine französisch-ivorische Rapperin und das einzige weibliche Mitglied des 667 collectif. Ihre nonchalante Stimme und wavy Tracks stoßen seit mehr als einem Jahr auf den Enthusiasmus von Live-Publikum, Youtube-Clicks und Presse. Zwischen leichtfüßigen Songs und Female Trap, springt Lala&ce von einem Gefühlszustand zum anderen. Die ungewöhnliche Atmosphäre ihrer Tracks verbindet sie auch mit vielfältigen Genres und anderen künstlerischen Feldern. In ihrer Kollaboration mit Video-Regisseur Kevin El Amrani erforscht sie eine dunklere Seite ihrer Persona. Außerdem arbeitet sie mit und für Fashion-Häuser wie Koche oder inspirierte das Designer-Kollektiv Andrea Crews.

Larry B ist Produzent, DJ und Songwriter in South London. In seinen DJ-Sets webt Larry B entlang von Atmosphären die verschiedensten Genres zusammen: Die Beats per Minute steigen und fallen mit der Stimmung. Während er schon seit 2011 auflegt, released Larry B seit kürzerer Zeit auch seine ganz eigene Form von Bedroom r’n’b. Seine jüngste EP 5 Sad Songs bietet nichts weniger als fünf wirklich traurige Songs, deren dunkle Intimität herzzerreißend ist.

Shaheen Wacker verfolgt Ansätze zur Selbstbestimmung und Selbstermächtigung in der täglichen Arbeit für und in ihren Communities, während sie versucht den Spätkapitalismus zu überleben. Ausdrucksformen zu dekolonialisieren und normative Ästhetiken zu transformieren, ist dabei existenziell von Bedeutung. Sie fotografiert, organisiert und schreibt – im Kontext von Musik, Aktivismus und Theater – aus einer Schwarzen queeren feministischen Perspektive.

Ocean Meditations 2018 by Neda Sanai ist eine Live-Audio-Erfahrung. Field Recordings von animalischen Geräuschen treffen auf digital aufgenommene Soundlandschaften aus Natur und Umwelt. Im Zusammenspiel mit elektronisch produzierten Harmonien in den Solfeggio-Frequenzen, schafft Ocean Meditations 2018 einen Raum, in dem oszillierender Sound Transformationen und Wundern auf die Sprünge hilft, DNA-Reparatur und die Verbindung von Geist und Intuition. Es ist eine Audio-Arbeit, bei der sich einschlafen lässt, oder meditieren oder die spirituelle Konstruktion des menschlichen Körpers erneuern.