Back to top

Maşallah Dortmund

Sa. 19.09.2020, 16:30 Uhr bis 23:00 Uhr
Tunay Önder / Favoriten Festival 2020

Vielschichtige Veranstaltungsreihe zur Kanakisierung der Kultur. Multi-faceted event series to canakize culture. Kültürün karma şıklığını yansıtan çok yönlü etkinlikler dizisi.

Maşallah Dortmund

Maşallah ist ein arabischer Ausdruck und hat in Deutschland über die Jugendkultur Eingang in die deutsche Sprache gefunden – ähnlich wie kosher, halal oder inşallah. Man* verwendet es, um ein Lob oder ein Kompliment auszudrücken oder eine besondere Leistung anzuerkennen.

In diesem Sinne sprechen wir mit Maşallah Dortmund! ein großes Lob an die Stadt Dortmund aus, weil sie in Sachen Kanakisierung der Kultur Beispielhaftes hervorgebracht hat, insbesondere mit Blick auf die Nordstadt. Im Rahmen des Favoriten Festivals werden wir genau das feiern und gleichzeitig sichtbar machen, welch harte Arbeit das ist, die etliche unter uns Leben und Lebenszeit kostet.

Vier Tage lang, vom 17.9. bis 20.9., versammeln sich hierfür transnationale Pionier*innen aus und von außerhalb des Potts für Gespräche, Diskussionen, große und kleine Reden, Monologe, Dialoge, für Lyrik, Lesungen, Filmscreenings und musikalische Beiträge.

Das Dietrich-Keuning-Haus und das Roxy Kino bieten den Gästen und Gastgeber*innen dabei Asyl, um die vielschichtige Kanakisierung der Kultur weiter voranzutreiben und im kollektiven Bewusstsein zu verankern.

SINEMA / 16:30 Uhr
Roxy Kino

Pierburg. Ihr Kampf ist unser Kampf

Edith Schmidt-Marcello/ David Wittenberg. Deutschland, 1974/1975. Dokumentarfilm, 49 Min.
Im August 1973 starten migrantischen Arbeiterinnen bei dem Neusser ​ Vergaserhersteller Pierburg (Automonilzulieferer) für fünf Tage einen »wilden Streik«, um die unterschiedliche Bezahlung von Männern und Frauen abzuschaffen und bessere Wohn- und Arbeitsbedingungen durchzusetzen.

Eintritt frei.

TOWN HALL TALK / 19:00 Uhr
Dietrich-Keuning-Haus

Integrier mich am Arsch

In einer Migrationsgesellschaft wie Deutschland schmeckt das Konzept der Integration schwer nach abgestandenem Bier von gestern. Wenn überhaupt müsste die Forderung nach Integration nicht an Mehr-Heimische gerichtet werden, sondern an Ein-Heimische, von denen Viele mal dringend ein Update in Sachen innerer und äusserer Kolonialisierung bräuchten.
Mit: Aladin El-Mafaalani, Nghi Kien Ha, Nesrin Tanç, Ebtisam Ramadan, Nuray Demir und weiteren geladenen und spontanen Gästen aus und außerhalb des Potts.

Eintritt frei.
 
LATE NIGHT RAGE / 21:00 Uhr
Dietrich-Keuning-Haus

Wir wollen keinen Dank, wir wollen Respekt verdammt nochmal!

Szenische Lesung mit dem Tribunal NSU-Komplex auflösen und Gästen.
Zeitzeug*innen aus unterschiedlichen Generationen erzählen Geschichten der Arbeitsmigration und die Angriffe auf migrantische Lebenswelten. Millionen Geschichten von Aufbruch, Ausweg und Mut, und von Kämpfen um Rechte und demokratische Teilhabe.

Eintritt: 5 €

 

FAVORITEN, das Festival für die Freien Darstellenden Künste in Nordrhein-Westfalen, findet vom 10. bis 20. September 2020 in Dortmund statt. Alle zwei Jahre lädt FAVORITEN die freie Szene nach Dortmund ein, um ästhetisch innovative künstlerische Arbeitsweisen und Ausdrucksformen zu präsentieren und zu diskutieren. Mit dem Thema WHILE WE ARE WORKING lädt FAVORITEN 2020 dazu ein, unterschiedliche Felder des Arbeitens und des Nicht-Arbeitens in den Künsten und in der Gesellschaft zu erforschen. www.favoriten-festival.de

Maşallah Dortmund, eine vielschichtige Veranstaltungsreihe zur Kanakisierung der Kultur, ist ein Projekt im Rahmen des Favoriten Festivals 2020 in Kooperation mit Interkultur Ruhr, gefördert durch die LWL-Kulturstiftung, die Kunststiftung NRW, Interkultur Ruhr sowie die LAG Soziokultur NRW. Kuration: Tunay Önder (migrantenstadl). Kuratorischer Beirat / Redaktion: Imad Mustafa, Nuray Demir, Tuğba Önder, Lütfiye Güzel. Produktionsleitung: Aylin Kreckel, Jasmina Musič. www.favoriten-festival.de/event/masallah-dortmund

Print Friendly, PDF & Email