Back to top

Rebetiko Ruhr: Rebetik.on

Fr. 20.09.2019, 20:30 Uhr

Konzert von Rebetik.on gibt Einblick in eine faszinierende Musiktradition der griechischen Diaspora

Rebetik.on

Rebetiko ist eine populäre Musikform aus Griechenland. Sie hat sich im frühen 20. Jahrhunderts als urbane Subkultur von griechischen Geflüchteten aus dem Gebiet der heutigen Türkei entwickelt. Die Lieder der „Rebetes“ reflektieren ihre Lebenssituation am Rand der Gesellschaft: Sie handeln von politischer und ökonomischer Ausgrenzung, vom täglichen Überlebenskampf, Heimweh und Liebe.

Rebetiko wird auch im Ruhrgebiet gelebt. Interkultur Ruhr bringt zwei Bands nach Bochum, die Einblicke in diese faszinierende Musiktradition geben, in der unterschiedliche Einflüsse miteinander verschmelzen.

Das erste der beiden Konzerte bestreitet die sechsköpfige Musikgruppe Rebetik.on, die im September 2006 in Dortmund gegründet wurde. Ihr Anliegen ist es, Lieder des Rebetiko-Musikstils zu interpretieren und vor einem multikulturellen Publikum zu präsentieren. Das aktuelle Projekt von Rebetik.on ist eine multimediale Vorstellung rund um Geschichte und Musik des Rebetiko, das die Basis der neueren griechischen Musik bildet.

Besetzung:
Vangelis Dalatsis: Bouzouki, Gesang
Zdoupas Lazaros: Bouzouki, Baglamas, Gesang
Giannis Ikonomou: Gitarre, Gesang
Despina Samartzi Vretou: Gesang
Dimitris Machlelis: Keyboard
Guner Nesterov: Perkussion

Der Eintritt ist frei.

Das Neuland ist Bar, Bistro und Stadtzimmer in Einem. Es befindet sich im Quartier rund um die Rottstraße, dicht am Herzen der Bochumer Innenstadt. Das Neuland verbindet nachhaltige Gastronomie mit einem Raum für kulturellen Austausch und einem Treffpunkt für jeden Anlass. Das Projekt des Vereins Bochum Wostspitze i.G. wird finanziell gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und im Rahmen des Programms Kreativ.Quartiere Ruhr, einem Projekt der ecce GmbH, durchgeführt. https://neuland-bochum.de

Notiz zum Thema: Zwischen Solidarität und allen „Süßigkeiten, die die Nacht anbietet“ – Rebetiko